Aktuelles!

  •  

    Am Freitag, dem 22. Mai diesen Jahres, verstarb nach langer, schwerer Krankheit unser Freund und Vereinsmitglied Dieter Albers aus Billerbeck.

    Breits in jungen Jahren entdeckte Dieter seine Liebe für den Deutschen Schäferhund. 1983 wurde er Mitglied im Verein für Deutsche Schäferhunde. Von 1994 bis 2011 war er Ausbildungswart und Mitglied in der SV OG Rorup. 1997 fiel der erste Wurf im Zwinger vom Baumbergertor, Mutter war Dieters Hündin Sally vom Sassenbergerland.

    Seit 2011 war er in unserer SV Ortsgruppe Horstmar Mitglied. Auf Dieter war immer Verlass, egal ob beim Arbeitseinsatz, im Training oder auf der Prüfung. Er hat den Verein immer unterstützt, egal was es zu tun gab, Dieter war zur Stelle. Er legte Fährten, war Prüfungsleiter und packte an, wo es was anzupacken gab.
    Dieter Albers wird immer seinen Platz in unserer Ortsgruppe Horstmar haben.
    Seine Liebe zum Deutschen Schäferhund und zum Hundesport hat Dieter an seine Tochter Rebecca weitergegeben. In diesen schweren Stunden sind wir in Gedanken bei seiner Frau Jutta und seiner Familie.

    Wir werden Dieter vermissen und niemals vergessen.

    Die Mitglieder und der Vorstand der Ortsgruppe Horstmar.

  • Neue Infos zum Übungsbetrieb während der Corona Pandemie News!

Herzlich Willkommen!

 

 

 

 

 

Ein echter Freund und Helfer ist der Deutsche Schäferhund, wenn er richtig gehalten, gut erzogen und seiner Veranlagung entsprechend ausgebildet ist.

Der Deutsche Schäferhund muss vom Wesensbild her ausgeglichen, nervenfest, selbstsicher, absolut unbefangen und (außerhalb einer Reizlage) gutartig sein, dazu aufmerksam und führig. Er muss Mut, Kampftrieb und Härte besitzen, um als Begleit-, Wach-, Schutz-, Dienst- und Hütehund geeignet zu sein.